Driving research of Myalgic Encephalomyelitis / Chronic Fatigue Syndrome (ME / CFS),
Post Treatment Lyme Disease Syndrome (PTLDS), Fibromyalgia and Long Covid

OMF Newsletter – December 2017


Neuigkeiten über die Forschung von Prof. Ron Davis:

Dezember Newsletter 

Neuigkeiten über das kollaborative ME / CFS-Forschungs-zentrum von Prof. Ron Davis

[fvplayer src=”https://www.youtube.com/watch?v=ABeGOaHx8wg” width=”400″ height=”231″]

Wir freuen uns, ein Video mit Neuigkeiten von Prof. Ron Davis  über die Arbeit des kollaborativen ME / CFS-Forschungszentrums an der Universität Stanford (das von der OMF gefördert wird) mit Ihnen zu teilen.

Dies ist das erste Video einer dreiteiligen Serie; die nächsten beiden Folgen stellen Prof. Mike Snyder und Prof.  Mark Davis von der Universität Stanford vor. Sie sprechen über die neuesten und vielversprechendsten Ergebnisse ihrer Teams, warum es spannend ist ME / CFS zu erforschen, welche Projekte sie mit der Förderung der OMF im Jahr 2018  durchführen und wie ihre Forschung zu neuen Behandlungsmöglichkeiten für ME / CFS führen könnte. Bleiben Sie dran!

In diesem Video diskutiert Prof. Ron Davis aktuelle Ergebnisse in Bezug auf die Entwicklung neuer Technologien, die eine Diagnose von ME / CFS ermöglichen sollen, wie den vom Stanford Genome Technology Center entwickelten Nanoneedle-Biosensor. Zudem spricht er über neue Ergebnisse der Severely Ill Big Data Studie. Das Video können Sie auf unserer Website anschauen.


Neuigkeiten von Prof. Jonas Bergquist

Welche Rolle spielen Hormone, Proteine und Antikörper in ME / CFS?

Um diese Fragen zu beantworten, fördert die OMF die Forschung von Jonas Bergquist, Professor an der Universität Uppsala und Mitglied unseres wissenschaftlichen Beirats. Prof. Bergquist misst derzeit Proteine in der Gehirn-Rückenmarksflüssigkeit und im Blutplasma in einer Kohorte schwedischer ME / CFS-Patienten. Hier finden Sie weitere Informationen über die Forschung von Prof. Bergquist.


MACHEN SIE MIT! Richten Sie eine HAUSPARTY für Unrest aus

Als offizieller Partner der Kampagne Time For Unrest, möchten wir Sie einladen, Unrest in Ihrem Zuhause oder in Ihrer Gemeinde aufzuführen. Durch diese Aktion können Sie den Film teilen, unsere Forschung unterstützen und mit Familie und Freunden ins Gespräch über ME / CFS kommen.

Nehmen Sie mit uns an  10 TAGEN WELTWEITER HAUSPARTYS teil!

Falls Sie Lust haben mitzumachen, zeigen Sie Unrest zwischen dem 5. und 14. Januar bei sich zu Hause Ihrer Familie oder Freunden, ob zu zweit oder in einer Gruppe. Im Rahmen der kleinen Vorführung können Sie Ihre Gäste einladen, die Forschung der OMF zu unterstützen sowie zu helfen über die Krankheit aufzuklären und auf das Thema ME / CFS aufmerksam zu machen. Wir haben alle Materialien vorbereitet und freuen uns, Sie bei der Planung zu unterstützen. Wir sind gespannt, welcher US-Bundesstaat oder welches Land weltweit die meisten Hauspartys organisiert.

Tragen Sie sich hier ein, um eine Hausparty auszurichten!


Ein Wort von unserer Vorsitzenden

Wenn wir darauf zurückblicken, was wir 2017 geschafft haben, war das nur dank Ihnen möglich. Herzlichen Dank dafür, dass Sie ein Teil der OMF Familie sind und unsere Forschung unterstützen, um Millionen Menschen weltweit zu helfen. Wir haben gemeinsam mit Ihnen Forschung ermöglicht, sind auf eine weltweite Tour gegangen, haben das Community Symposium abgehalten und viele Team OMF Veranstaltungen weltweit organisiert. So konnten wir gemeinsam die weltweite Gemeinschaft stärken, wichtige Forschung ausbauen und neue Freundschaften schließen.

Auch im neuen Jahr werde ich Sie über den Fortschritt unserer Forschung auf dem Laufenden halten.

Ich habe hohe Erwartungen für 2018. Mein Wunsch ist, dass wir 2018 Forschungsfortschritte machen, die dabei helfen, dass alle Patienten ihre Leben zurückbekommen und dass jeder einzelne von Ihnen besseren Zeiten entgegensehen kann.

Hoffnungsvolle Grüße,


Linda Tannenbaum
CEO/Vorsitzende
Linda@omf.ngo

Werden Sie Teil vom TEAM OMF.

Die Arbeit der OMF ist ausschließlich durch große und kleine Spenden
von Menschen wie Ihnen möglich.

Um die deutsche Übersetzung unseres Newsletters zu erhalten, geben Sie bei der Anmeldung bitte Ihr Land an. Sie finden alle deutschen Übersetzungen auch auf unserer Webseite. Falls Sie uns kontaktieren möchten, schreiben Sie bitte auf Englisch.

Weitere Informationen: www.omf.ngo. Kontakt: info@omf.ngo. Abonnieren Sie unseren Newsletter. Folgen Sie uns auf Twitter und Facebook. Spenden Sie, um unsere Forschung zu unterstützen.

OMF dankt Johanne für die deutsche Übersetzung.