Open Medicine Foundation®
Leading research. Delivering hope.
ME/CFS and related chronic complex diseases

OMF finanziert ME/CFS Forschungszentrum in Uppsala

Translations: nlNederlands enEnglish frFrançais itItaliano noNorsk bokmål pt-brPortuguês esEspañol svSvenska heעברית daDansk

Wir sind stolz darauf, dass die OMF die Einrichtung eines dritten ME/CFS Forschungszentrums an der Universität Uppsala in Schweden finanziert.

Jonas Bergquist, MD, PhD, in the Uppsala University lab.

Das neue Uppsala Center wird vom wissenschaftlichem OMF-Beiratsmitglied Dr. Jonas Bergquist geleitet. Es wird synergistisch mit dem ME/CFS Sonderforschungsbereich in Stanford unter der Leitung von Dr. Ronald W. Davis, dem ME/CFS Sonderforschungsbereich am Massachusetts General Hospital und dem Harvard Affiliated Hospitals unter der Leitung von Dr. Ronald G. Tompkins/ Dr. Wenzhong Xiao der Harvard Universität, zusammenarbeiten. Die gesamte von der OMF finanzierte wissenschaftliche Forschung steht weiterhin unter der Leitung unseres wissenschaftlichen Beirats von Dr. Ron Davis.

Dieses neue Forschungszentrum konzentriert sich speziell auf die molekulare Diagnose von ME/CFS, mit dem Ziel, evidenzbasierte Strategien für Therapien zu finden. In Uppsala werden große Anstrengungen unternommen, um die Analyse der Liquorflüssigkeit als einzigartige Quelle neurochemischer Biomarker für ME/CFS, zu ermöglichen. Die hochauflösende Massenspektrometrie wird für den empfindlichen Nachweis endogener Biomoleküle eingesetzt. Diese einzigartige Technologie, in Kombination mit der Entwicklung klinisch relevanter Screeningverfahren und gezielter Probenahme, wird bisher unerreichte Einblicke in die Pathophysiologie des ME/CFS liefern.

 

OMF dankt Clara für die Übersetzung

Stay Informed

Be the first to hear our research news.

Subscribe Now.

No thanks
Donate