Open Medicine Foundation®
Leading research. Delivering hope.
ME/CFS and related chronic complex diseases

HealthRising: Ron Davis bekommt (endlich) seinen großen Förderbetrag!

Translations: nlNederlands enEnglish frFrançais itItaliano noNorsk bokmål pt-brPortuguês esEspañol svSvenska

Diesen #OMFScienceWednesday teilen wir die aufregende Neuigkeit, dass Dr. Ron Davis und sein Team einen NIH (National Institute of Health) Award für fünf Jahre erhalten haben. Es handelt sich um insgesamt 3,9 Millionen Dollar, von denen 2,5 Millionen Dollar direkt in die Forschung gehen und der Rest an die Universität Stanford. (Die NIH zahlt den Universitäten immer ihre „indirekten“ Kosten zusätzlich zum beantragten Förderbetrag.)

Die Fördermittel sollen die „Molekulare und Einzelzell-Immunologie von ME/CFS“ untersuchen, um „die immunologischen Grundlagen von ME/CFS aufzudecken“.

Danke an Cort Johnson, dass er diesen wunderbaren Artikel geschrieben hat, um den Zuschuss zu erklären: Lesen Sie den ganzen Artikel hier (nur auf Englisch): http://bit.ly/2tGYXtH.]

Manchmal braucht es drei Anläufe um ans Ziel zu gelangen. Ron Davis hat viele Zuschüsse für andere Projekte vom NIH erhalten (und wurde für einige abgelehnt), aber selbst er war schockiert über die Reaktion auf seinen ersten Versuche, ein NIH-Stipendium für ME/CFS zu erhalten.

Diesmal aber kam er endlich durch. Davis‘ erster Versuch bei einem NINDS (National Institute Of Neurological Disorders And Stroke – nationales Institut für neurologische Erkrankungen und Schlaganfällen)-Überprüfungsgremium wurde von Gutachtern abgelehnt und nicht einmal für eine Bewertung zugelassen. Sein zweiter Versuch für eine NIH-Förderung für ein ME/CFS-Forschungszentrum stieß auf eine so skurrile Resonanz, dass er sogar vor dem NIH-Komitee protestierte. Sein dritter Versuch, der erste der überhaupt durch das Überprüfungsgremium für ME/CFS kam, war zum Glück erfolgreich
Der große, mehrjährige, millionenschwere Zuschuss an das Stanford Genome Center (Stanford Gen Zentrum) mit dem Titel „Molekulare und Einzelzell-Immunologie von ME/CFS“ läuft über fünf Jahre und zahlt in diesem Jahr bereits 745.000 Dollar aus.

Bemerkenswerterweise war Davis mit 76 Jahren der erste und ist immer noch der einzige Antragsteller für ein ME/CFS-Forschungszentrum, der seinen großen Förderantrag des NIH Zentrums in einen kleineren – aber immer noch recht beachtlichen – Förderantrag umgewandelt hat, seit die Forschungszentren im Herbst letzten Jahres bekannt gegeben wurden.

Es handelte sich um einen Zuschussantrag, von dem man in Wahrheit erwartet hätte, dass er erfolgreich sein würde. Er hat alle Voraussetzungen erfüllt, verfügt über modernste Technologien und zwei hoch angesehene Forscher aus einer hochkarätigen akademischen Einrichtung. Eigentlich handelt es sich um die Art von Bewerbung, die sich das NIH seit Jahren von ME/CFS-Forschern wünscht.

Eine Ablehnung hätte die Voreingenommenheit noch verstärkt, aber dieses Mal kam das Überprüfungsgremium zu einer extrem hohen Punktzahl für Davis‘ Antrag und die NIAID (National Institue Of Allergy And Infectious Diseases – nationales Institut für Allergien und Infektionskrankheiten) finanzierte ihn.

Lesen Sie den ganzen Artikel hier (nur auf Englisch): http://bit.ly/2tGYXtH.]

Vielen Dank an Clara für die Übersetzung.