Donate
Open Medicine Foundation®
Leading research. Delivering hope.
ME/CFS and related chronic complex diseases

OMF finanzierte Forschung: Eine metabolische Hypothese für MC/CFS

Translations: nlNederlands enEnglish frFrançais itItaliano noNorsk bokmål pt-brPortuguês esEspañol svSvenska

An diesem OMF Science Wednesday beleuchten wir ein neues Projekt das OMF finanziert. Es wird eine neue Stoffwechselhypothese vorgestellt für ME/CFS.

Dieses Projekt beginnt unter der Leitung von Dr. Robert Phair, Chief Science Officer von Integrative Bioinformatics, Inc., ein Experte in der rechnerischen Modellierung biologischer Prozesse. Dr. Phair hat für fast 2 Jahre mit Dr. Ron Davis‘ Team in Standford zusammen gearbeitet um die Mechanismen hinter ME/CFS zu erforschen.

In diesem Projekt werden sie eine neue Hypothese testen, die helfen kann die genetischen und metabolischen Charakteristiken von ME/CFS Patienten zu erklären.

Die Big-Data-Studie von schwerkranken ME/CFS-Patienten die wir finanzierten,  identifizierten mehrere Gene, die schädliche Mutationen tragen. Dr. Phair’s Hypothese, die sich auf rechnerische Vorhersagen berufen, besagt, dass einige dieser Mutationen die Enzyme verlangsamen können die wichtige Metaboliten verarbeiten, die für unsere Energie, unsere Gehirnfuktion und unser Immunsystem benötigt werden.

Sollte dies zutreffen, könnte das einige Symptome on ME/CFS erklären.

Interessante Mutationen zu identifizieren ist der (relativ) einfache Teil, obwohl experimentelle Beweise benötigt werden, um ihre Wirkung zu bestätigen. In diesem Projekt wird das Team testen, wie Zellen mit diesen Mutationen die relevanten metabolischen Reaktionen durchführen, indem sie spezielle Tracer-Metabolite verwenden, die leicht verfolgt werden können, während sie von den Zellen verarbeitet werden.

Diese Experimente werden bestimmen ob die Mutatationen  tatsächlich eine ‚Stoffwechselfalle‘ bilden, die zu den neurologischen und / oder immunologischen Symptomen von ME führen könnte. Wir freuen uns auf weitere Details, da die Ergebnisse mehr Beweise liefern werden. Bleiben Sie dran!

Lesen Sie mehr über Dr. Phair und seine Forschung: https://www.researchgate.net/profile/Robert_Phair2.

Vielen Dank an Anita für die Übersetzung.

Stay Informed

Be the first to hear our research news.

Subscribe Now.

No thanks